Was ist ein Inverter Stromerzeuger überhaupt?

Was ist ein Inverter Stromerzeuger?

Inverter Stromerzeuger finden sich oft in der Spitzenklasse der Generatoren wieder. Warum ist das so? Sind sie wirklich leiser, sauberer und günstiger im Verbrauch? Was ist ein Inverter Stromerzeuger und was kann er? Das alles, erfährst du in diesem Beitrag.

Stromerzeuger sind immer dann nützliche, wenn du Strom verbrauchen willst, wo keiner vorhanden ist.

Ob in deinem Garten, beim Campingurlaub oder während eines Stromausfalls, dank eines Stromerzeugers bleibst du unabhängig und kannst so gut wie immer von der produzierten Energie profitieren.

Nun gibt es Generatoren heutzutage wie Sand am Meer. Eine große Gruppe machen auch Modelle mit der sogenannten Inverter Technologie aus; das hast du bestimmt auch schon mal gelesen.

Aber was ist ein Inverter Stromerzeuger? Es gibt einige Unterschiede zu herkömmlichen Stromgeneratoren. Und die könnten für dich sehr wichtig sein.

Wir verraten dir jetzt, was einen Inverter Generator ausmacht, wie er funktioniert und wann du einen brauchst.

Was ist ein Inverter Stromerzeuger?

Ein Inverter Stromerzeuger ist ein Gerät, das aus vier Hauptkomponenten besteht: einem Verbrennungsmotor, Generator, Gleichrichter und Inverter. Diese Stromgeneratoren haben im Vergleich zu anderen Modellen einen zusätzlich verbauten Inverter (Wechselrichter).

Diese Wechselrichter wandeln Gleichstrom in Wechselstrom um, den du als Endverbraucher nutzen willst.

Ein Stromerzeuger mit Inverter erzeugt dabei eine reine Sinus Welle.

Das bedeutet, dass der Strom eine stabile und zuverlässige Spannung hat. Die Spannung bleibt also wie bei dem Strom aus deiner Steckdose Zuhause immer bei circa 230 Volt und auch die Frequenz sinkt nicht unter 50 Hertz.

Die erzeugte Spannung ist von der Motordrehzahl unabhängig und daher sehr sauber. Du kannst also ohne Bedenken alle elektrischen Geräte anschließen, ohne Angst vor Beschädigung haben zu müssen.

Ein Inverter wird auch Wechselrichter genannt, weshalb Inverter Stromerzeuger häufig als Wechselrichter Generatoren bezeichnet werden.

Wie funktioniert ein Inverter Generator?

Damit du verstehen kannst, wie ein Inverter Stromerzeuger arbeitet, musst du wissen, wie ein normaler Generator Strom erzeugt.

Konventionelle Geräte produzieren Strom mit einem Verbrennungsmotor und dem Generator. Bewegungsenergie wird in elektrischen Strom umgewandelt.

Damit der erzeugte Strom stabil bei einer Spannung (230 Volt) bleibt, muss der Motor mit einer konstanten Drehzahl laufen.

Variiert die Drehzahl des Verbrennungsmotors, macht sich das auch in der Stromspannung bemerkbar. Es kommt zu Schwankungen.

Viele herkömmliche Stromgeneratoren haben genau dieses Problem, nämlich die Drehzahl nicht kontinuierlich halten zu können.

Deshalb können solche Generatoren keinen Strom mit einer reinen Sinuswelle abgeben. Die Stromschwankungen liegen in einem Bereich von bis zu 20 Prozent.

Fällt die Drehzahl des Motors unter 3.000 U/min, dann sinkt auch seine erzeugte Spannung unter 230 Volt und die Frequenz unter 50 Hertz. Wenn die Drehzahl des Motors steigt, dann kommt es zu einer Überspannung.

Stromerzeuger mit Inverter haben neben dem Motor und dem Generator noch einen Gleichrichter und einen Inverter.

Auch spannende Beiträge für dich

Was macht ein Inverter?

Bei den Inverter Generatoren wird einmal von dem Generator Wechselstrom mit einer hohen Frequenz erzeugt.

Dieser wird dann von dem verbauten Gleichrichter wieder in Gleichstrom umgewandelt.

Und zum Schluss von dem Inverter wieder zurück in Wechselstrom. Wofür ist dieses Hin und Her gut?

Da der Inverter immer mit Gleichstrom „beliefert“ wird, kann er diesen auch immer in reinen Strom umwandeln. Er ist gänzlich unabhängig von der Drehzahl des Motors und der Frequenz des Stroms am Ausgang.

Das heißt für dich, dass ein Stromerzeuger mit Inverter zuverlässig immer reinen Strom mit einer konstanten 230 Volt Spannung ausgibt. Hier schwankt der Strom höchsten noch um 10 Prozent, genauso wie der Strom im heimischen Stromnetz.

 Inverter Stromerzeuger können reinen Strom ohne schädigende Stromschwankungen liefern!

Bei einfachen Geräten wie einem Staubsauger oder einer Bohrmaschine sind Spannungsschwankungen nicht so schlimm. Hier reicht meist ein normaler Generator aus. Aber sensible Elektronik wie Handys, Tablets, Notebooks, Fernseher oder Computer brauchen zwingend sauberen Strom aus einem Inverter Stromerzeuger.

Sie können durch die Spannungen eines herkömmlichen Generators stark beschädigt werden.

Tipp: Es ist möglich, einen bestehenden Generator um einen externen Inverter zu ergänzen und ihn quasi in einen Inverter Stromerzeuger zu verwandeln.

Unsere Empfehlung für einen Inverter Stromerzeuger

Top Produkt
Briggs & Stratton Benzin Inverter
Für gleichmäßgen Strom
Dieser Benzin Stromgenerator ist ultraleise und versorgt Geräte wie Laptops und Smartphones mit gleichmäßigem Strom.
Preis: 999,00 EUR
499,99 EUR
(Stand von: 26.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Er ist handlich und dennoch extrem leistungsfähig. Nicht umsonst zählt er zu den beliebtesten Modellen, die online gekauft werden. Mit seinem 3,8 Liter Tank kann er 8 Stunden im Dauerbetrieb benutzt werden. Er fällt zudem sehr leicht aus leise aus.

Welche Vorteile hat ein Inverter Stromgenerator?

Reiner Strom wie aus der heimischen Steckdose klingt erst mal gut, aber was bringt er dir letztendlich?

Mit einem Inverter Generator kannst du auch sensible Verbraucher anschließen.

Es gibt einige, vor allem moderne Verbraucher, die empfindlich auf Stromschwankungen reagieren. Sie könnten im Betrieb beschädigt werden.

Viele Fachleute raten beispielsweise für den Betrieb von Smartphones, Notebooks oder auch Fernseher zu einem Generator mit Inverter Technologie.

Durch diesen Vorteil brauchen Inverter Modelle auch keinen sehr großen Kraftstofftank. Das wirkt sich positiv auf die Mobilität und Flexibilität des Geräts aus.

Zusammengefasst haben Inverter Stromerzeuger folgende Vorteile:

  1. reiner Strom
  2. längere Laufzeit & Parallelbetrieb
  3. weniger Emission
  4. geringere Verbrauch
  5. leiserer Betrieb
  6. bessere Mobilität

Reiner Strom

Was ist ein Inverter Stromerzeuger? Für mich persönlich einfach die richtige Wahl, wenn du ein zuverlässiges Gerät suchst.

Der Hauptvorteil eines Inverter Stromgenerators ist die Stabilität des erzeugten Stroms. Bei anderen Generatoren schwankt die Spannung um bis zu +/- 20 %, während sie im normalen Hausgebrauch in der Regel nicht mehr als 10 % schwankt. Ein neueres Modell eines Inverter Stromerzeugers – wie der Briggs & Stratton P2200 – hat eine Schwankungsbreite von weniger als 3 %.

Ein Inverter ist eine Stromquelle, die eine saubere und stabile Sinuswelle liefert, die für den sicheren Betrieb empfindlicher Elektronik geeignet ist. Viele Geräte benötigen nur einen normalen Stromgenerator, aber für die Stromversorgung von Fernsehern, Notebooks und Smartphones sowie für den Anschluss an das Stromnetz deines Wohnmobils ist ein Inverter sehr zu empfehlen.

Längere Laufzeit & Parallelbetrieb

Hast du gewusst, dass du zwei Inverter Generatoren verbinden kannst und sie dann fast die doppelte Leistung liefern können?

Bei einem klassischen Notstromaggregat suchst du diese Funktion vergeblich. Um zwei Geräte miteinander synchronisieren zu können, brauchen sie nämlich einen Inverter, der die zwei Sinuswellen auf ein Level bringt.

Diese Möglichkeit ist in der Praxis sehr praktisch. Wenn du etwa einen Generator kaufst, musst du nicht im Voraus wissen, wie viel Strom die Geräte, die Strom benötigen, verbrauchen werden. Wenn du später eine stärkere Musikanlage betreiben willst, für die dein Wechselrichter nicht stark genug ist, brauchst du nur einen zusätzlichen Inverter Generator zu kaufen.

Weniger Emissionen

Sehr praktisch ist, dass Inverter weniger Emissionen erzeugen als klassische Stromerzeuger mit einem Verbrennungsmotor. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern macht die Geräte auch zukunftssicherer.

Denn auch für mobile Stromerzeuger gelten Abgasvorschriften. In den nächsten Jahren sind weitere Verschärfungen der Abgasnormen geplant, was das Aus für viele normale Stromerzeuger sein könnte.

Und natürlich geht es hier auch um den Geruch. Je näher du das Gerät bei dir stehen hast, wenn es in Betrieb ist, desto besser ist es, wenn die Emissionen geringer ausfallen.

Geringerer Verbrauch

Dadurch, dass sich der Motor eines Inverter Stromgenerator anpasst, verringert sich ebenfalls der Kraftstoffverbrauch. Ein fortschrittlicher Generator mit Inverter Technologie passt sich der tatsächlichen Last an. Ein konventioneller Stromerzeuger braucht hier gerne mal doppelt bis dreimal so viel Kraftstoff.

Sehr gute Geräte verbrauchen im Öko-Modus etwa 0,5 Liter Benzin pro Stunde.

Leiserer Betrieb

Neben dem qualitativ hochwertigen Strom haben Inverter Stromerzeuger noch weitere Vorteile.

Sie sind unter anderem auch sehr leise im Betrieb. Das liegt daran, dass diese Generatoren die Motordrehzahl regulieren können. Sie müssen nicht immer aus der maximalen Leistung laufen. Außerdem sind Inverter Erzeuger oft in einem verkapselten Gehäuse gebaut, das zusätzlich einiges des Lärms verringert.

Herkömmliche Aggregate können es auf bis zu mehr als 100 Dezibel (dB) bringen. Das ist etwa so laut wie eine Kreissäge, die gerade in Betrieb ist. Stehst du neben einem normalen Stromerzeuger, dann solltest du sicherheitshalber einen Gehörschutz aufsetzen.

Im Vergleich dazu sind Inverter Aggregate flüsterleise. Man kann neben ihnen ein Gespräch führen. Achte dennoch auf die Angaben der Hersteller. Sie geben es in der Produktinformation an. Sehr gute Modelle kommen auf unter 60 dB – das ist etwa die Lautstärke, die ein Saugroboter erzeugt.

Bessere Mobilität

Dank ihres sparsamen Kraftstoffverbrauchs können Inverter mit kleinen Tanks gebaut werden, wodurch sie leichter zu transportieren sind als herkömmliche Stromerzeuger. Herkömmliche Stromerzeuger sind wegen des größeren Tanks sperriger.

Zudem können sie den Motor mit einer höheren Drehzahl betreiben. Im Gegensatz dazu lässt ein herkömmliches Aggregat seinen Motor immer mit 3.000 Umdrehungen pro Minute laufen, während ein Inverter-Aggregat problemlos 5.000 oder mehr erreichen kann.

Inverter Stromerzeuger haben einen kleinen Motor, der schneller läuft, die gleiche Leistung bringt und dabei viel leichter ausfällt.

Viele Geräte können daher problemlos mit der Hand getragen werden. Sie haben im Schnitt etwa 20 Kilogramm, während herkömmliche Stromerzeuger etwa 40 Kilogramm auf die Waage bringen.

Für wen lohnt sich ein Inverter Stromerzeuger?

Ein Inverter kann deinem Generator also echt viele nützliche Vorteile bringen. In vielen Anwendungsbereichen lohnt sich die Anschaffung eines solchen Geräts.

Du solltest beachten, dass Inverter Modelle oft in der Anschaffung kostspieliger sind. Des Weiteren gibt es diese Stromerzeuger nicht in allen Leistungsbereichen.

Suchst du einen Generator, der ausschließlich in einer Werkstatt oder auf einer Baustelle arbeiten soll, dann reicht ein konventionelles Gerät vermutlich aus.

Inverter Stromgeneratoren können besonders dann punkten, wenn du sensible elektronische Verbraucher mit dem Generator versorgen willst.

Und da in der heutigen Zeit immer mehr elektronische Geräte unseren Alltag begleiten, ist in vielen Fällen der Kauf eines Inverter Stromerzeugers eine gute Entscheidung. Am Ende kannst nur du persönlich die richtige Entscheidung für dich treffen.

In diesen Anwendungsbereichen würden wir dir zu einem Gerät mit Inverter Technologie raten:

Camping

Du kannst einen Inverter Generator ganz einfach aus deinem Wohnmobil oder dem Kofferraum deines Autos ausladen und ihn in eine sichere Entfernung transportieren, bevor du ihn einschaltest. Außerdem kannst du dir auf dem Campingplatz ein Fußballspiel ansehen.

Gartenpartys

Mit einer sauberen Stromquelle und einer Musikanlage wird deine Party reibungslos ablaufen – und deine Gäste können sich sogar miteinander unterhalten, da die Inverter leise sind.

Du kannst ohne Verlängerungskabel aus dem Haus ziehen zu müssen, die Eiswürfelmaschine betreiben, Musik hören und das Essen auf einer mobilen Herdplatte warm halten.

Gartenarbeit

Dein Garten ist riesig oder hast du ein Grundstück, auf dem nur eine kleine Gartenhütte steht? Dann ist ein Inverter Generator besonders praktisch.

Für alles, was du Strom benötigst, wo keiner ist, kommt das Aggregat nun gerade recht. Ob du im Garten entspannen möchtest und Musik hören willst oder Strom für deine Kettensäge benötigst, steht dir der Inverter gerne zur Verfügung.

Bootfahrten und Segeln

Wie beim Camping ist ein Inverter-Generator auch beim Bootfahren und Segeln perfekt. Du kannst das Gerät flexibel auf dem Wasser einsetzen und kannst den Motor des Boots schonen.

Der Inverter ist außerdem sehr leise, sodass du andere Bootsfahrer oder Schwimmer nicht belästigen wirst.

Notstrom für zuhause

Wenn der Strom weg ist, merkt man erst, bei wie vielen Geräten er im Einsatz war. Du kannst dann weder den Kühlschrank betreiben, noch die Toilette oder Heizung und schon gar nicht Wasser vom Wasserhahn bekommen. Als Überbrückung bis der Strom wieder läuft, empfehlen wir einen kleinen Inverter Generator im Keller zu haben.

Unser Fazit

Was ist ein Inverter Stromerzeuger, wenn nicht die beste Erfindung seit es die Möglichkeit gibt, Strom selbst herzustellen? Wir halten also noch mal fest: Ein Inverter Stromerzeuger ist ein Aggregat, das einen Inverter verbaut hat.

Denn Strom ist nicht gleich Strom. Wenn du besonders moderne Verbraucher mit deinem Stromerzeuger betreiben willst, solltest du auf ein Modell mit Inverter Technologie setzen, da du hier reinen Strom nutzen kannst.

Und auch wenn du nicht so sensible Geräte anschließen wirst: Im Verbrauch und bei der Lautstärke wirst du mit Sicherheit einen Unterschied zu den herkömmlichen Stromgeneratoren erkennen.

Für Camper, auf der Baustelle oder bei einem Notfall – ein Inverter Stromerzeuger ist eine sehr zuverlässige Stromquelle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

11 + 14 =