Notstromaggregat mit Drehstrom: Empfehlung

Notstromaggregat Drehstrom

Du möchtest dir ein Notstromaggregat mit Drehstrom zulegen, bist aber unsicher, welche das Passende für dich ist? Dann bist du hier richtig. Wir haben uns für dich schlau gemacht und über Stromerzeuger, die 3-phasigen Strom produzieren, recherchiert. Unsere Empfehlung ist der Eberth ‎SM1-ER5500-3F.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorauswahl unserer Top 3 Empfehlungen für dich. Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Drehstrom Stromgeneratoren können wir dir empfehlen:

  1. Eberth ‎SM1-ER5500-3F
  2. KnappWulf KW7300
  3. DeTec. DT-6000SE-3

So findest du das beste Notstromaggregat mit Drehstrom

Eins ist ganz klar: Strom begleitet beinahe jeden Menschen tagein und tagaus. Was machen wir also, wenn wir in bestimmten Situationen nicht auf den herkömmlichen Strom aus der Steckdose zurückgreifen können?

Hier sind Stromgeneratoren eine mögliche Lösung. Sie produzieren Strom immer und überall, wo du ihn brauchst.

Stromaggregate könnten hierbei entweder 1-Phasen oder 3-Phasen Strom produzieren.

Für den Großteil deiner elektronischen Verbraucher reicht 1-phasiger Strom aus. Brauchst du allerdings sogenannten Starkstrom für deine Verbraucher, dann musst du dir ein Notstromaggregat mit Drehstrom zulegen.

Diesen 3-phasigen Strom benötigten unter anderem Kochfelder, Herde, Heizgeräte, Pumpen oder einige Werkzeuge. Geräte, die 380/400 Volt benötigen, musst du mit Drehstrom versorgen. Denn durch den Drehstrom kann das Notstromaggregat dem angeschlossenen Gerät die nötige, hohe Anlaufleistung geben.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und deine Ansprüche zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach einem Stromaggregat mit Drehstrom gemacht.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die viel Leistung haben und 3-phasigen Strom erzeugen. Welcher der beste Stromgenerator mit Drehstrom für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Eberth ‎SM1-ER5500-3F.

Du bist hier richtig, wenn du

  • auf der Suche nach einem Drehstrom Notstromaggregat bist,
  • ein hochqualitatives Modell suchst, das Starkstrom erzeugt,
  • dich über ein Stromaggregat mit Drehstrom informieren möchtest.

Das musst du über Starkstrom Generatoren wissen

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Notstromgeneratoren mit 3-Phasen Strom entdeckt.

  • Drehstrom: Drehstrom oder auch 3-Phasen Strom oder umgangssprachlich auch Starkstrom ist Strom mit 400 Volt. Es handelt sich hierbei um Wechselstrom, der drei stromführende Phasen oder Leitungen hat. Der Name entstand aus der Erzeugung des Stroms. Dabei werden nämlich drei Spulen kreisförmig um ein rotierendes Magnetfeld angeordnet. Die dreiphasige Wechselspannung entsteht durch den konstant drehenden Magneten. Dieser Strom wird oft in der Industrie benutzt. Aber auch etwa Durchlauferhitzer, Ladestationen für E-Autos oder Saunaöfen benötigen Strom mit 400 Volt.
  • AVR: AVR steht für die sogenannte automatische Volt-Regulierung. Diese sorgt dafür, dass permanent die Spannung des Stroms überwacht wird. Das ist bei Starkstrom ein wichtiger Faktor. Durch die Regulierung sollen Stromschwankungen effektiv verringert werden. Schwankungen sollen mit einer AVR nur noch im zwei Prozentbereich auftreten. Diese stabile Ausgangsspannung schützt sowohl die angeschlossenen Verbraucher als auch das Notstromaggregat selbst. Unter- und Überspannungen sollten deutlich reduziert und Laständerungen rasch ausgeglichen werden.
  • Leistung: Oftmals suchen Verbraucher, die ein Notstromaggregat mit Drehstrom benötigen, parallel dazu auch eins mit viel Leistung. Hier dürfen es dann gerne „etwas mehr Watt“ sein. 3-Phasen Stromerzeuger erhältst du in beinahe jeder Leistungsklasse. Sogar richtig starke Generatoren, die bis zu3 oder 4 kW Dauerleistung. Die Maximalleistung liegt bei über 5000 Watt (auch für die 400 Volt Steckdose). Das ist gerade für den Betrieb von großen Maschinen oder Pumpen, Ladegeräte für Autos und Heizgeräten sehr praktisch. Ein Notstromaggregat, dass 3-Phasen Strom erzeugen kann, eignet sich daher sehr gut für die Versorgung von Eigenheim und Co. Du solltest bei Stromgeneratoren, die Starkstrom Verbraucher betreiben sollen, schon mindestens eine Leistung von 2000 Watt haben.

Das beliebteste Notstromaggregat mit Drehstrom

Top Produkt
Eberth ‎SM1-ER5500-3F
Mit extra vielen Steckdosen
Der 13 PS starke Motor und der 25 Liter Tank machen dieses Notstromaggregat besonders leistungsstark. Mit einer Dauerleistung von 5000 Watt kannst du das Gerät im Fall eines Stromausfalls bis zu 11 Stunden betreiben.
689,90 EUR
(Stand von: 26.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu
  • Leistung: 5000 Watt
  • Geräuschpegel: 74 dB
  • Start: Elektrisch
  • Tankkapazität: 25 Liter

Der Preis-Leistungstipp

Top Produkt
KnappWulf KW7300
Der mobile Stromversorger
Nutze diesen 6,3 kw Notstromgenerator überall dort und dann, wenn du keinen Strom aus der Steckdose zur Verfügung hast. Der 14 PS starke Motor und der 25 Liter Tank versorgen dich 10 Stunden lang mit Strom.
699,00 EUR
(Stand von: 26.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu
  • Leistung: 3600 Watt
  • Geräuschpegel: 97 dB
  • Start: Elektrostart oder Seilzug
  • Tankkapazität: 25 Liter

Der leistungsstarke Generator

Top Produkt
DeTec. DT-6000SE-3
Extra leistungsstark
Laufruhiger Generator mit 15 Liter Diesel-Tank. Nutze die Starkstrom-Steckdose und die zwei 230V Schuko-Steckdosen für zuverlässige Energie. Bis zu 5500 kW Leistung! Dank 4 Rädern sehr flexibel einsetzbar.
1.199,00 EUR
(Stand von: 26.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu
  • Leistung: 5500 Watt
  • Geräuschpegel: 72 dB
  • Start: Elektrostart oder Seilzug
  • Tankkapazität: 15 Liter

Auch interessante Beiträge für dich

Die Recherche für das passende Drehstrom Notstromaggregat

Damit du das beste Stromaggregat mit 3-Phasen Strom finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität des Stroms
  • Leistung
  • Sicherheitsfunktionen
  • Qualität und Verarbeitung
  • Benzin oder Diesel
  • Flexibilität (Rollen, Griff)
  • Autarke Laufzeit
  • Tankvolumen
  • Lärmentwicklung
  • Gewicht, Größe
  • Bedienerfreundlichkeit
  • Anzahl der Steckdosen (verschiedene Steckdosen?)
  • Weitere Outputs (12Volt, USB)
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Eberth ‎SM1-ER5500-3F
  2. KnappWulf KW7300
  3. DeTec. DT-6000SE-3

Welche Eigenschaften zeichnen einen guten Stromgenerator mit Starkstrom aus?

Nicht jedes Stromaggregat kann auch Drehstrom erzeugen. Im Gegenteil; die meisten Stromerzeuger produzieren 1-phasigen Strom. Wenn du Verbraucher, die 380/400 Volt benötigen, mit Strom versorgen willst, brauchst du einen Notstromgenerator, der 3-phasigen Wechselstrom generiert.

Damit du beim Kauf eines Stromgenerators mit Starkstrom weißt, worauf du achten solltest, ist es zuerst einmal wichtig zu wissen, was ein gutes Gerät ausmacht.

Darauf solltest du achten:

  • Drehstrom
  • Sicherheitsvorkehrungen
  • Leistung

Drehstrom

3-Phasenwechselstrom wird auch Drehstrom oder Starkstrom genannt. Im deutschen Stromert handelt es sich hierbei um Strom mit 400 Volt.

Wie es der Name schon verrät, wechselt dieser Strom in drei Phasen. 3-Phasenwechselstrom ist wie der Name schon sagt ein Wechselstrom mit 3-Phasen. Es gibt da drei stromführende Leitungen. Durch Spulen (elektrische Leiter) und einen konstant drehenden Magneten entstehen drei Wechselspannungen.

Wofür benötigt man Drehstrom eigentlich? Dieser Strom wird dann benötigt, wenn mehr Leistung bei der Übertragung von elektrischer Energie gebraucht wird. Das ist häufig in der Industrie der Fall.

Aber auch in immer mehr privaten Haushalten finden Notstromaggregate mit Drehstrom einen Einsatzort. Natürlich werden die meisten Verbraucher immer noch mit 230 Volt Strom betrieben.

Doch auch einzige Werkzeuge, Pumpen, Herde oder Ladestationen für Elektroautos brauchen 3-Phasen Strom.

Für Geräte, die einen großen Motor antreiben müssen, kommt oftmals Starkstrom zum Einsatz. Typische Drehstrom-Verbraucher haben eine hohe Leistungsaufnahme und einen hohen Drehmoment.

Sicherheitsvorkehrungen

Sicherheit ist, wenn es um Strom geht, immer ein wichtiger Aspekt. Drehstrom Notstromgeneratoren erzeugen hohe Spannung und können ebenfalls viel Leistung abgeben. Diese Modelle sollten also wirklich gut durch bestimmte Vorrichtungen abgesichert sein.

Eine der wichtigsten Funktionen ist ein Überlastschalter. Durch diesen Schutz schaltet der Generator sich automatisch ab, sobald er überlastet ist.

Hier solltest du ganz besonders darauf achten, wie du die jeweiligen Steckdosen in deinem Gerät betreiben kannst. Viele Notstromaggregate haben mehrere 230 Volt und dazu noch 400 Volt Steckdosen. Die korrekte Nutzweise kannst du im Handbuch des Geräts nachlesen.

Natürlich sollte der Stromgenerator auch über eine Ölmangelsicherung verfügen. So schützt du den Motor vor Schäden, da er entweder nicht startet (zu wenig Öl vorhanden) oder aus geht (bestimmte Ölgrenzen unterschritten).

Dank einer Kraftstoffanzeige weißt du immer die viel Reserve du noch über hast. Und ein Voltmeter gibt die oftmals auf einen Blick die aktuelle Spannung an. Das ist bei einem Drehstrom Erzeuger besonders interessant.

Die Bauart des Notstromaggregats sollte natürlich immer hochwertig und robust sein. Viele Modelle kommen in einem stabilen Stahlrahmen. Und auch die Bestandteile sollten mal einem kurzweiligen Regenschauer trotzen und bestimmte Temperaturschwankungen aushalten.

Leistung

Drehstrom Aggregate erhältst du in unglaublich vielen Leistungsklassen. Hier gibt es kaum Grenzen.

Du solltest daher im Vorfeld wissen, welche Verbraucher du betreiben willst.

Nur so kannst du schon mal die benötigtet Leistung kalkulieren.

Viele 3-Phasen Stromgeneratoren siedeln sich eher im oberen Leistungsbereich an. Sie können gerne mal bis zu 4000 Watt im Dauerbetrieb abgeben.

Das eröffnet dir ein sehr breites Spektrum an Anwendungsbereichen.

Nicht unbedingt jeder Verbraucher, der 400 Volt Strom benötigt, braucht auch zwangsläufig viel Leistung. Es gibt viele Pumpen oder auch Handwerksgeräte, die nur „kleine“ Verbraucher sind.

Möchtest du aber große Maschinen mit starken Motoren mit Strom versorgen, so musst du vermutlich auch eine größere Leistung bereitstellen können.

Und auch für den Notfall-Einsatz werden in der Regel Stromerzeuger mit mindestens 2000 bis 3000 Watt Leistung empfohlen.

Du darfst dazu auch nicht vergessen, dass elektronische Verbraucher (die unter anderem Hitze erzeugen) zum Start einen höheren Anlaufstrom brauchen als später im Dauerbetrieb. Man rechnet hier mit einem Leistungs-Aufschlag von noch mal 25 Prozent.

Rechne also besser einen kleinen Puffer mit ein, wenn du dir überlegst, wie viel Watt du für deine Verbraucher in etwa benötigen wirst.

Unsere Reihung

  1. Eberth ‎SM1-ER5500-3F
  2. KnappWulf KW7300
  3. DeTec. DT-6000SE-3

Die wichtigsten Kaufkriterien für einen Stromgenerator mit Drehstrom

Worauf es bei der Auswahl eines Notstromaggregat 3-phasigen Strom ankommt, verrät unsere Kaufberatung.

Wenn du noch unsicher bist, welches Modell du kaufen sollst, haben wir ein paar wichtige Hinweise für dich. Die folgenden Aspekte solltest du in deine Kaufentscheidung definitiv einfließen lassen.

Welcher Stromerzeuger mit Drehstrom für dich geeignet ist, hängt ab von:

  • Lautstärke
  • Motorart
  • Mobilität

Lautstärke

Wie bei allen Stromerzeugern arbeiten auch Notstromaggregate mit Drehstrom, mit einem Motor. Dieser erzeugt in Betrieb Lärm.

Dieser Lärm wird in dB(A) angegeben. Hier handelt es sich um den Lärmausstoß, der in sieben Metern Entfernung noch hörbar ist.

Wenn du den Stromgenerator also in deinem Wohngebiet oder bei einer Freizeitaktivität nutzen willst, solltest du die Lärmemission immer im Kopf behalten.

Je leistungsstärker ein Generator ist, desto lauter wird es meistens auch (weil der Motor größer ist).

In einem Leistungsbereich von über 3000 Watt erzeugt so ein Benzingenerator 97 dB(A). Auch ein ähnliches Dieselmodell, mit Schallisolierung, kommt auf einen ähnlichen Dezibel Wert.

Damit du diesen Wert mal einordnen kannst: Eine Kreissäge in ein paar Metern Entfernung erzeugt in etwa denselben Lärm.

Zu den leisen Stromerzeugern gehören die Drehstrom Stromaggregate also in einer hohen Leistungsklasse eher nicht.

Durch eine geschickte Platzierung oder das Nachrüsten einer dafür geeigneten Schallisolierung kannst du die Lärmemission allerdings noch positiv beeinflussen. Ein paar Möglichkeiten den Lärm zu minimieren gibt es noch.

Mobilität

Im Vergleich zu Powerstations oder kleineren Stromerzeugern sind die Starkstrom Notstromaggregate nicht so flexibel einsetzbar.

Ja, sie kommen oftmals mit Rädern und ebenfalls mit Griffen, aber sie sind in der Regel recht schwer und groß. Ein Diesel Stromaggregat mit 3-phasigem Strom und einer Leistung von circa 4 kW und Gehäuse kann schon mal über 150 Kilogramm wiegen. Ein offen gebautes Benzinaggregat ist etwas leichter und liegt bei 50 Kilogramm.

Natürlich kannst du die Stromerzeuger auch mit den Griffen oder den Reifen von A nach B ziehen, aber um sie tagtäglich umzusetzen sind sie vermutlich etwas zu schwer. Wir würden sagen, dass Stromgeneratoren mit Starkstrom Output eher für den stationären Einsatz gedacht sind.

Auf deinem privaten Grundstück, einer Baustelle oder bei einer Garage können die Stromaggregate zuverlässig ihre Dienste leisten. Für einen Wanderausflug eignen sie sich eher nicht.

Wenn du deinen Drehstrom Stromgenerator flexibel einsetzen willst, solltest du dir definitiv ein Modell mit Tragerahmen und Rollen aussuchen.

Diesel oder Benzin

Auch wenn du 400 Volt Strom erzeugen willst, kannst du zwischen Diesel- und Benzinmotoren wählen.

Sie haben jeweils ihre ganz individuellen Vorteile. Je nach deinem persönlichen Einsatzzweck eignet sich die eine Motorart vielleicht besser als die andere.

Benzingeneratoren sind oftmals beim Kauf günstiger. Dieselmodelle sind in Betrieb auf Dauer sparsamer.

Sie sollten außerdem sicherer und zuverlässiger sein. Viele Notstromaggregate laufen deshalb auch mit Dieselmotoren. Sie können auch mal ganz ohne Sorgen oder Bedenken nachts oder viele Stunden lang autonom laufen. Sie sind für den Dauereinsatz geeignet. Das macht Diesel Stromgeneratoren für den Notfall zu einem echten Retter.

Der Dieselmotor soll des Weiteren auch weniger wartungsintensiv sein.

Benzin Stromerzeuger sind im Vergleich deutlich leiser und klüger verbaut. Die Bauform ist allerdings oft eine Herstellerfrage.

Im Schnitt kommen die Stromaggregate mit Benzinmotor aber oftmals etwas kompakter und besser isoliert daher.

Hier kannst du aber inzwischen auch Diesel Modelle finden, die in einem schallisoliertem Gehäuse kommen. Vielleicht musst du nur etwas länger suchen.

Stromaggregat mit Drehstrom kaufen: Diese Fragen musst du dir stellen

Du bist noch nicht ganz sicher, welcher Stromgenerator mit Drehstrom wirklich am besten für dich geeignet ist? Welches ist das beste Stromaggregat mit 3-Phasen Strom bei meinen Bedingungen? Welcher Stromgenerator kann Starkstrom erzeugen? Welches Notstromaggregat ist das Leistungsstärkste und Zuverlässigste?

Damit du weißt, welches Modell wirklich zu dir passt, solltest du dir ein paar einfache Fragen stellen. Denn es gibt einige Kriterien, die du beachten solltest, bevor du dir einen Notstromgenerator mit Drehstrom gönnst.

Dabei ist ganz egal, für welche Marke du dich entscheidest, viel mehr zählen die Funktionen.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Sollte der Generator 380/ 400 und 230 V Steckdosen haben?
  • Wie viel Leistung sollte das Stromaggregat produzieren können?
  • Möchtest du große Verbraucher betreiben, die Starkstrom brauchen?
  • Welche Verbraucher wirst du anschließen?
  • Möchtest du den Stromerzeuger mobil einsetzen?
  • Sollte der Stromgenerator auch für die Notfallversorgung geeignet sein?
  • Welche Sicherheitsfeatures sind vorhanden?
  • Möchtest du einen Diesel- oder Benzinmotor in deinem Generator haben?
  • Ist dir sparsamer Betrieb wichtig?
  • Wie lange kann das Gerät autonom arbeiten?
  • Muss der Stromerzeuger durchgehend laufen?
  • Wie lange ist die Garantie des Notstromaggregats?
  • Wie viel Geld möchtest du ausgeben? Wenn du einen günstigen Stromgenerator mit Drehstrom wählst: Auf welche Funktionen kann ich verzichten?
  • Auf welche Funktionen kannst du keinesfalls verzichten?

Unsere Reihung

  1. Eberth ‎SM1-ER5500-3F
  2. KnappWulf KW7300
  3. DeTec. DT-6000SE-3

Welcher Stromerzeuger für ein Haus?

Ein Notstromaggregat für dein Eigenheim ist in der heutigen Zeit vermutlich einer der sinnvolleren Anschaffungen.

Du kannst dank eines Generators immer Stromerzeuger, solange Kraftstoff vorhanden ist. Das macht dich unabhängig.

Du solltest bei einem Notstromgenerator darauf achten, dass er

  • ausreichend Leistung bringen kann (kleiner Haushalt min. 2000 Watt)
  • nicht allzu laut wird in Betrieb (nicht über 95 dB)
  • stabilen, wenn nicht sogar reinen Strom produziert (Inverter oder AVR).

Außerdem ist natürlich ein großer Tank vorteilhaft, weil der Generator dann längere Zeit autonom laufen kann. Und du solltest eher zu einem moderner und zuverlässigerem Viertaktmotor greifen.

Tipp: Besonders sparsam im Dauereinsatz sind übrigens Dieselmotoren.

Was ist ein dreiphasiger Stromerzeuger?

Bei einem Stromgenerator mit 3-Phasen spricht man von Drehstrom, der erzeugt wird.

Dieser Drehstrom ist Wechselstrom, der drei stromführende Leitungen hat.

Der Strom hat in Deutschland eine Spannung von 400 Volt.

Ob der Stromerzeuger 1- oder 3-phasig ist, kannst du sehr einfach an den Steckern erkennen. Ein 3-phasiger Stecker ist in den allermeisten Fällen rot und hat vier bis fünf Netzpunkte.

Bei uns heißen diese Stecker auch CEE-Stecker.

Was ist der Unterschied zwischen einphasig und dreiphasig?

1-Phasen und 3-Phasen Strom sind grundlegend zwei Arten von elektrischer Energie.

Private Haushalte werden größtenteils mit dem „normalen“ 1-phasigem Strom betrieben und in der Industrie oder Landwirtschaft kommt 3-phasiger Strom zum Einsatz.

Der große Unterschied sind natürlich die Phasen. Der 1-Phasen Strom besetzt aus einem Leiter und einem Neutralleiter.

3-phasiger Strom besteht aus drei Leitern und einem Neutralleiter.

Der 1-phasige Strom hat eine Spannung von 230 Volt, der Drehstrom mit 3-Phasen trägt 400 Volt.

Bei dem sogenannten Starkstrom kann also mehr Leistung fließen, da nicht nur ein, sondern drei Leiter vorhanden sind. Das macht 3-phasigen Strom auch etwas sicherer gegenüber Stromausfällen.

Gibt es einen Fehler bei dem herkömmlichen 230 Volt Strom im Netzwerk, dann fällt die Versorgung aus. Besteht der Fehler in nur einer Phase, so kann die Versorgung bei einem 3-Phasen Strom weiterhin bestehen.

Am gängigsten ist der Starkstrom immer noch in der Industrie oder für den Betrieb von großen und schweren Maschinen. Soll eine große Last betrieben werden, ist ein Notstromaggregat mit Drehstrom die richtige Wahl.

Unser Fazit

Für viele Verbraucher in unseren Haushalten brauchen wir nur den herkömmlichen 230 Volt Strom. Doch kommt dann mal der Tag, an dem du einen Durchlauferhitzer, eine Wärmepumpe, deine Ladestation für das E-Auto oder den Saunaofen betreiben willst, dann brauchst du 400 Volt.

Und diese 400 Volt kannst du nur durch Drehstrom bereitstellen.

Ein Notstromaggregat mit 3-Phasen Strom lohnt sich also dann, wenn du Verbraucher betreiben willst, die mehr Leistung bei der Übertragung von Strom brauchen. Das ist oft so, wenn große Motoren oder Pumpen mit dem Strom in Gang gebracht werden sollen.

Mit einem Notstromaggregat mit Drehstrom wirst du selbst an den abgelegensten Orten weiterhin mit sehr leistungsstarkem, zuverlässigem und vor allem 400 Volt Strom versorgt.

Das Eberth ‎SM1-ER5500-3F ist eine gute Wahl und unsere Empfehlung zur Stromversorgung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn − sechs =