Wie kann ich mein Stromaggregat leiser machen?

Stromaggregat leiser machen

Notstromgeneratoren können unheimlich laute Geräusche von sich geben. Aber es gibt Mittel und Wege, wie man ein Stromaggregat leiser machen kann. So gehst du dabei vor und das musst du beachten!

Strom zu haben, wenn keine Steckdose in der Nähe ist oder der Strom ausfällt, das ist wirklich praktisch. Du kannst mit Generatoren so ziemlich alle elektrischen Geräte problemlos betreiben.

Egal, ob beim Campingurlaub, zuhause bei Stromausfall oder in der Gartenhütte.

Stromerzeuger herrichten, anmachen und schon steht Energie zur Verfügung.

Einen Haken hat die Sache aber: diesen lauten Lärm, sobald der Generator gestartet wird. Der Dezibelpegel ist auch aus weiterer Entfernung noch deutlich hörbar.

Wenn du dich immer schon gefragt hast, ob man ein Stromaggregat leiser machen kann, dann bist du hier genau richtig. Das sind die besten Tipps für eine ruhige und entspannte Zeit, auch wenn der Stromerzeuger läuft!

Wie laut ist ein Stromaggregat?

Bevor wir uns gleich ansehen, wie du das Stromaggregat leiser machen kannst, solltest du mal wissen, wie laut die Geräte überhaupt werden können.

Die Hersteller von Stromaggregaten geben den Dezibelpegel für jedes Modell an, der in der Regel aus einer Entfernung von 7 Metern gemessen wird. Um sicherzustellen, dass der Lärm deines Generators innerhalb dieses Bereichs bleibt, solltest du ihn mindestens 7 Meter entfernt aufstellen.

Einen vollkommen leisen Stromerzeuger gibt es nicht, weil jeder Verbrennungsmotor Lärm macht. Den genauen Lärmpegel kannst du in der technischen Beschreibung des Geräts finden. Die Werte liegen auf 7 Meter Abstand je nach Hersteller und Größe zwischen 60 und 100 dB.

Sehr leise Geräte sind ab einem Lärmpegel von 59 dB erhältlich. Insgesamt gelten aber alle Stromaggregate zwischen 60 und 80 dB als leise.

Für alle Stromerzeuger gilt: je mehr Leistung, desto mehr Lärm.

Powerstation statt Generator

Eine andere Möglichkeit, den Lärm eines Generators zu vermeiden, ist der Umstieg auf eine Powerstation. Bei diesen Geräten handelt es sich um spezielle Akkupacks, die über ein Solarpanel, eine Steckdose oder ein Autoladegerät aufgeladen und dann überall dort eingesetzt werden können, wo es keine Steckdose gibt.

Der Vorteil ist, dass sie in der Regel viel leiser sind als Generatoren. Außerdem nehmen sie aufgrund ihrer kompakten Größe nur wenig Platz ein und können daher fast überall untergebracht werden.

Du kannst sie sogar in Innenräumen nutzen!

Produkttipp

Top Produkt
Jackery Explorer 2000 PRO
Extra starke Leistung
Mit 2000 Watt ist dieses Gerät optimal fürs Heimwerken, als Notstromerzeuger für die Wohnung und alle Outdoor Abenteuer. Im Haushalt punktet er mit einer langen Laufzeit und kann von Heizung bis Kühlschrank benutzt werden.
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

So kannst du dein Stromaggregat leiser machen

Wenn du bereits einen Generator hast, dich aber der Geräuschpegel stört, gibt es noch einige Maßnahmen, die du ergreifen kannst. Probiere das aus, wenn du dein Stromaggregat leiser machen möchtest:

Stelle den Generator weiter weg

Dieser Tipp kann das Stromaggregat nicht leiser machen, aber es wird sich für dich entspannter anhören. Wer viel Platz hat und mehr Abstand einhalten kann, der sollte diese Chance unbedingt ergreifen.

Allerdings musst du natürlich auch auf deine Nachbarn achten. Wer den Generator weg von sich, in die Nähe der Nachbarn stellt, der wird sich keine Freunde machen. Das gilt ganz besonders beim Campen und in Schrebergärten.

Zum Thema Camping: Wenn du in einer einsamen Gegend zeltest, musst du die Reichweite deines Verlängerungskabels bedenken und überlegen, wie weit du zu Fuß gehen willst. Wenn du die Möglichkeit und Erlaubnis hast, den Generator weiter von deinem Campingplatz entfernt aufzustellen, kannst du die Ruhe genießen und trotzdem die Energiequelle nutzen.

Nutze eine weiche Unterlage

Bei der Suche nach einem Weg, deinen Generator leiser zu machen, ist der Ort, an dem du ihn aufstellst, genauso wichtig.

Wenn du einen ausreichenden Abstand zu dir selbst oder anderen Menschen gefunden hast, solltest du sicherstellen, dass er auf einer Fläche steht, die Geräusche absorbiert und nicht verstärkt. Das kann der Schlüssel sein, um sicherzustellen, dass während der Nutzung Ruhe und Frieden herrschen.

Vermeide harte Oberflächen, wie Beton, Asphalt, Fliesen oder Holz. Diese Oberflächen verstärken den Lärm.

Beim Camping stellst du das Gerät einfach auf die Erde – natürlich geschützt vor Regen. Gras und Erde absorbieren den rumpelnden Lärm.

Auf harten Untergründen kannst du geräuschabsorbierende Unterlagen nutzen, die vor allem bei Waschmaschinen zum Einsatz kommen. Aber auch eine alte Yogamatte nimmt bereits ein wenig des Lärms auf.

Top Produkt
Antivibrationsmatte
Preis: 9,99 EUR
7,99 EUR
(Stand von: 22.09.2023)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Verwende schalldämpfende Materialien

Die einfachste Methode ist hier die Verwendung von schalldämmenden Materialien wie Schaumstoffmatten. Achte darauf, dass diese so platziert werden, dass der Generator komplett von ihnen umgeben ist.

Schalldämpfer kannst du ganz einfach selbst errichten. Du brauchst dafür 4 Sperrholzplatten und eine Platte aus nicht brennbarem Material – wie etwa Trockenbauwände. Jedes Stück sollte in etwa einen Meter hoch und einen Meter breit sein.

Wenn du die Holzplatten schräg um das Aggregat legst, lässt du Raum für den Luftstrom und lenkst gleichzeitig die Schallwellen in den Boden.

Vergiss nicht, eine Trockenbauwand an der Seite des Abluftkanals anzubringen. Bringst du eine der Holzplatten in der Nähe des Auspuffs an, dann kann sie Feuer fangen!

Baue eine schalldichte Box

Für noch mehr Lärmschutz kannst du auch eine schalldichte Box um den Generator bauen. Achte darauf, dass du genug Platz für die Belüftung lässt!

Das Gehäuse fängt den Schall ein und kann dein Stromaggregat leiser machen.

Die verwendeten Materialien sollten so dicht und dick wie möglich sein, z. B. Schaumstoff oder Holz. Die Innenseite der Kiste kleidest du mit Schallschutzplatten aus. Achte unbedingt auf die Hitzebeständigkeit!

Eine gute Alternative zu Schallschutzplatten ist ein feuerfester Schallschutz-Schaumstoff oder eine Akustik-Noppenschaum-Matte.

Top Produkt
Akustik-Noppenschaum-Matten
18,00 EUR
(Stand von: 26.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Dichte die Fugen mit Hartschaumkleber ab.

Mit etwas Geschick kann der Bau eines solchen Kastens nicht nur den Lärm reduzieren, sondern auch noch gut aussehen.

Ausführliche Anleitungen für den Bau einer leisen Box findest du online.

Wenn du deinen Generator in Innenräumen oder in der Nähe von Fenstern verwendest, solltest du jedoch darauf achten, dass du die Lüftungsöffnungen nicht abdeckst. Das könnte ihn beschädigen und die Gefahr einer Überhitzung heraufbeschwören!

Setze auf hochwertige Schalldämpfer

Eine gute Methode, um die Geräusche deines Generators zu reduzieren, ist der Einbau eines größeren Schalldämpfers. Seine Funktion ist es, die lauten Geräusche der Auspuffrohre, die mit dem Motor verbunden sind, zu begrenzen und so für einen leiseren Betrieb zu sorgen.

Gleich nach dem Motor sind die Auspuffrohre die lautesten Teile des Stromgenerators. Wenn du die Schalldämpfer durch höherwertigere ersetzt, kannst du das Stromaggregat 10 bis 12 Dezibel leiser machen.

Es ist aber nicht so einfach, einen passenden Schalldämpfer zu finden, der wirklich zum Generator passt. Es gibt eine große Menge Aggregate, die fast alle unterschiedliche Schalldämpfer verwenden.

Wenn du online nicht fündig wirst, wende dich an einen Mechaniker oder einen Spezialisten für Kleinmotoren. Sie haben sicher gute Tipps, wie du den Schalldämpfer des Generators ersetzen kannst.

Das Stromaggregat in eine Erdgrube heben

Für eine schnelle Lösung zur Schalldämpfung kannst du einfach ein Loch graben und das kleinere Gerät darin versenken – die Erde wird den größten Teil des Lärms absorbieren.

Es ist wichtig, eine ausreichend große Grube in den Boden zu graben, um eine ausreichende Luftzirkulation zu gewährleisten. Ein unzureichender Platz führt zu einem schnellen Temperaturanstieg während des Betriebs.

Das Abgasrohr muss eventuell verlängert werden, damit die heißen Dämpfe ungehindert und sicher aus dem Arbeitsbereich abgeleitet werden können.

Ein weiterer Vorteil: unter hoher Belastung wandert der Motor nicht. Das Gerät bleibt an Ort und Stelle.

Wie kann ich den Stromgenerator Auspuff leiser machen?

Ein lauter Auspuff kann nicht nur die Nachbarn stören, sondern auch den Frieden und die Ruhe im eigenen Heim. Zum Glück gibt es einige einfache Tricks, um diese unangenehme Geräuschemission zu reduzieren! So kannst du den Stromgenerator Auspuff leiser machen:

  • Beim Camping ist die richtige Aufstellung des Stromaggregats von entscheidender Bedeutung. Achte darauf, dass der Auspuff des Stromaggregats von dir weg zeigt, wenn es läuft. Auf diese Weise zirkuliert frische Luft und schädliche Abgase gelangen nicht in deine Nähe. Ebenso ist der Auspuff dadurch leiser.
  • Änder die Ausrichtung des Auspuffrohrs – du kannst es nicht nur drehen, sondern auch in einem nach oben gerichteten Winkel einstellen. Das ist eine großartige Methode, um sicherzustellen, dass der Lärm weggeleitet wird.
  • Nutze die Wassermethode, um den Stromgenerator Auspuff leiser zu machen. Dafür benötigst du einen Eimer, einen Schlauch und eine Schlauchschelle. Stecke den Schlauch auf das Auspuffrohr und befestige ihn mit der Schelle. Das Schlauchende steckst du in den mit Wasser gefüllten Eimer. Das Wasser absorbiert den Lärm – alles, was überbleibt, ist ein leises Blubbern. Tipp: Mache ein kleines Loch in den Schlauch. So kannst du sichergehen, dass sich kein Wasser-Rückstau im Schlauch bildet und den Motor beschädigt.
  • Auch ein Kfz-Schalldämpfer kann dir helfen, das Stromaggregat ruhiger zu machen. Das ist allerdings nichts für Laien und erfordert hohes handwerkliches Geschick. Du musst den Auto-Schalldämpfer anschweißen.

Was muss ich beim Bau einer Schallschutzbox beachten?

Wenn der Stromerzeuger laut ist, entscheiden sich die meisten dazu, eine schalldichte Box zu errichten. Sie ist wie das Aggregat mobil einsetzbar. Deshalb möchten wir dir jetzt noch mal im Detail erklären, worauf du dabei achten musst.

Die wichtigsten Regeln:

  • Die Abgase müssen immer nach außen geleitet werden
  • Achte auf ausreichend Frischluftzufuhr
  • Die Box muss wetterfest sein
  • Sie muss Platz für die Luftzirkulation bieten
  • Die Auskleidung der Box muss feuerfest sein

Bei der Suche nach einer effizienten Box, die nicht nur die Leistung des Stromerzeugers bewahrt, sondern auch den Geräuschpegel niedrig hält, sind einige Punkte zu beachten.

Um den Verbrennungsmotor am Laufen zu halten, ist es wichtig, dass die Abgase nach außen geleitet werden. Dafür gibt es Schläuche aus hitzebeständigem Material, um eine gute Entlüftung zu gewährleisten!

Deshalb ist es auch wichtig, für eine ausreichende Frischluftzufuhr zu sorgen. So wird der Motor mit Sauerstoff versorgt und der Generator bleibt kühl.

Genau deshalb muss die Box auch eine gewisse Größe haben. Nur dann kann die Luftzirkulation stattfinden und Überhitzen verhindert werden.

Je nachdem, wo du die Box einsetzen möchtest, lohnt es sich auch auf Wasserfestigkeit zu achten. Dichte die Fugen mit wetterfestem Silikon ab.

Für die innere Verkleidung der Box greifst du am besten zu Akustikschaumstoff. Er schluckt den Schall und ist gleichzeitig auch sehr günstig. In vielen Baumärkten wird er als Meterware angeboten.

Vergiss nicht auf die Dämmung des Bodens. Lege einfach eine dicke Gummimatte unter. Ein paar Inspirationen kannst du dir in dieser Video Anleitung holen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Es gibt auf YouTube eine ganze Reihe an Anleitungen für deine DIY Schallbox. Suche am besten auf Englisch, da bekommst du die besten Ergebnisse: „Generator Enclosure DIY“.

Worauf muss ich achten, wenn ich ein ruhiges Notstromaggregat kaufen möchte?

Wenn du alles versucht hast, um das Stromaggregat leiser zu machen, aber nichts funktioniert hat, dann kann es manchmal an der Zeit sein, ein neues Gerät zu kaufen. Das alte Notstromaggregat kannst du online verkaufen. Es gibt bestimmt jemanden, der es brauchen kann und einen besseren Aufstellort hat.

Bist du gerade erst dabei, dich für ein Stromaggregat zu interessieren, dann kannst du schon vor dem Kauf verhindern, dass du später dein Stromaggregat leiser machen musst. Wähle einfach ein Modell, das von Haus aus ruhiger in Betrieb ist.

Neben dem Blick auf die Dezibel, gibt es vier Kriterien, die du beachten musst, wenn du einen ruhigen Stromerzeuger kaufen möchtest:

  • Leistung
  • Vollverkapselung
  • Inverter Technik
  • Kraftstoff

Wähle die Leistung, die du brauchst

Vor dem Kauf eines Stromerzeugers ist es wichtig, dass du dir über die benötigte Leistung im Klaren bist. So kannst du mögliche Probleme mit dem Geräuschpegel vermeiden, bevor sie auftauchen – und sparst dabei sowohl Zeit als auch Geld!

Es ist ganz einfach. Mit zunehmender Leistung deines Stromaggregats steigt auch der Geräuschpegel – und das solltest du berücksichtigen, wenn du entscheidest, wie viel Strom du brauchst, welche Lautstärke du tolerieren kannst und welches Budget für ein neues Gerät zur Verfügung steht.

Wenn du auf der Suche nach einem Generator bist, der dich beim Campen mit dem Nötigsten versorgt, z. B. zum Aufladen von Handys und Tablets, dann sind Geräte mit einer Leistung von bis zu 300 Watt genau das Richtige für dich.

Sie sind stark genug, um deine wichtigsten Geräte aufzuladen. Das reicht in den meisten Fällen vollkommen. Der große Vorteil daran ist, dass Aggregate mit 300 Watt von Grund auf viel ruhiger in Betrieb sind, als Aggregate mit 2.000 oder mehr Watt.

Möchtest du allerdings Mikrowelle, Kühlschrank, Klimaanlage und Co bedienen, dann reichen 300 Watt nicht aus. Du brauchst einen größeren Generator mit höherer Wattanzahl. Je nach Leistung der Stromverbraucher liegt der Bedarf dann zwischen 2.000 und 5.000 Watt.

Deine Aufgabe: Überlege, wie viel Watt du wirklich benötigst!

Hochwertige Modelle sind prinzipiell leiser in Betrieb als sehr günstige.

Vollverkapselung

Trotz des technischen Fortschritts ist es immer noch unmöglich, einen völlig geräuschlosen Verbrennungsmotor zu bauen.

Ein vollständig verkapselter Motor bietet jedoch eine maximale Geräuschkontrolle und eine bessere Isolierung als herkömmliche Motoren. Außerdem ist die geschlossene Bauweise einfacher sauber zu halten als ein offener Motor.

Inverter Technik

Ein Inverter wandelt den Gleichstrom mit Sinusspannung in gleichmäßigen Wechselstrom um. Dabei arbeiten Generator und Verbrennungsmotor unabhängig voneinander.

Vor allem im Öko-Modus sind diese Geräte sehr leise. Der Inverter regelt die Motordrehzahl bei Bedarf herunter, um die benötigte Strommenge automatisch anzupassen. Geringere Drehzahl bedeutet auch immer leiseren Betrieb, weniger Verbrauch und dadurch auch Kostensenkung.

Schaue dich nach einem vollverkapselten Inverter Stromerzeuger um!

Wenn du dich mit der Technik noch nicht so gut auskennst, dann lies das: „Was ist ein Inverter Stromerzeuger und wie funktioniert er?“

Kraftstoff

Untersuchen wir die Geräuschdynamik, die durch dieselbetriebene, benzinbetriebene oder gasbetriebene mobile Stromerzeuger erzeugt wird. Jeder hat seine eigenen Vor- und Nachteile, aber es ist an der Zeit, sich auf das zu konzentrieren, was am wichtigsten ist – die Geräuschentwicklung!

Wenn du einen Stromerzeuger benötigst, der so ruhig wie möglich ist, sollte ein Inverter-Generator mit Benzinbetrieb deine erste Wahl sein. Außerdem ist der 4-Takt-Inverter-Generator durch seine Laufruhe eine gute Wahl für jede Situation.

Es gibt aber auch leise

  • Stromgeneratoren mit Gas
  • Notstromaggregate mit Diesel
  • Benzin Notstromaggregate

Am leisesten ist immer eine Powerstation. Du kannst sie an der Steckdose, am Auto oder mit Solarpaneelen aufladen und anschließend mobil verwenden. Wenn das eine Option für dich ist, schau hier vorbei: „Für wen ist ein Solar Notstromaggregat sinnvoll?“

Unser Fazit

Wenn du dein Stromaggregat leiser machen möchtest, stehen dir unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Du kannst es einfach weiter wegstellen, oder du baust dir eine schalldichte Box. Ebenso eine gute Möglichkeit sind Erdgruben oder eine Unterlage aus Gummimatten.

Solltest du alles versucht haben, aber nichts hilft, dann ist eine Powerstation oder ein neuer Inverter-Benzin-Generator die Lösung.

Ich hoffe, du findest eine gute Möglichkeit, um für ruhiges Laufen des Notstromaggregats zu sorgen. Alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 × 1 =