Mobile Powerstation fürs Camping: Empfehlung

Mobile Powerstation für Camping

Eine mobile Powerstation fürs Camping ist das, was du noch für deinen nächsten Ausflug brauchst? Die Anschaffung lohnt sich. Denn mit solch einem Gerät bist du komplett unabhängig und immer mit Strom versorgt. Unsere klare Empfehlung ist die Bluetti Powerstation AC200MAX.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorauswahl unserer Top 3 Empfehlungen für dich. Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Powerstationen für deinen Campingurlaub können wir dir empfehlen:

  1. Bluetti Powerstation AC200MAX
  2. PowerOak tragbare Powerstation AC50S
  3. B08RNMX123

Wie finde ich die beste mobile Powerstation für meinen Campingurlaub?

Mobil leben und arbeiten von überall, am Strand, beim Camping, auf dem Boot oder einfach zu Hause im Garten, mit mobiler Powerstation ist das möglich.

Mit solch einem Gerät bist du bei all mit all deinen Aktivitäten bestens versorgt und hast immer genügend Strom für Laptop, Handy und Kamera.

Aber auch für alltägliche Dinge, wie die elektrische Zahnbürste, den Kühlschrank, Licht am Abend oder auch mal den Mixer, sollte immer genügend Strom vorhanden sein.

Mit mobilen Powerakkus lässt sich so ziemlich alles aufladen und sie sind perfekt für unterwegs.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und deine Bedürfnisse zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Powerstationen gemacht, die du mit auf deinen Campingurlaub nehmen kannst.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders leistungsstark sind. Welche die beste mobile Powerstation fürs Camping für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir die Bluetti Powerstation AC200MAX.

Du bist hier richtig, wenn du

  • des Campingurlaubes mit Strom versorgt sein möchtest,
  • elektronische Geräte aufladen musst,
  • ein hochqualitatives Modell suchst, dass mobil und leise ist.

Gut zu wissen: Mobile Powerstation fürs Camping

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für den Campingurlaub verwenden kannst.

  • Mobilität: Eine Powerstation ist im Vergleich zu Generatoren viel leichter und kleiner. Solche Geräte wiegen im Schnitt zwischen 18 und 28 Kilogramm. Du kannst eine Powerstation überall mit hinnehmen, wo du sie wirklich brauchst.
  • Akku: Neuwertige Stromspeicher haben einen Lithium-Eisenphosphat-Akku (LiFePO4). Diese gelten als leichter, sicherer, umweltfreundlicher in der Herstellung und haben eine extrem lange Lebensdauer. Du wirst die Powerstations fast ein Leben lang bei dir haben. Die Hersteller geben an, dass diese Batterien eine Lebensdauer von 3500 Ladezyklen haben.
  • Leistung: Powerstationen gibt es mit unterschiedlich viel Leistung. Es gibt Modell mit 500 Watt, aber auch welche mit 2000 Watt. Welche für dich die richtige ist, hängt von deinem Gerät und deinem Verbrauch ab.

Die beliebteste Powerstation

Top Produkt
PowerOak Tragbare Powerstation AC50S
Lade 11 Geräte gleichzeitig
Die mobile Powerbank ist der ideale Begleiter fürs Campen. Leistungsstark und mit einer Vielzahl von Anschlüssen dient dir dieses Modell als Stromversorger.
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu
  • Kapazität: 2048Wh
  • Gewicht: 28 kg
  • Abmessungen: 42 x 28 x 38,65 cm
  • Ausgänge: 4x 230 Volt, 1x 12 Volt, 4x USB-A, 1x USB-C, Zigarettenanzünder, 2x kabelloses Ladepad
  • Zeitgleiches laden: ja

Der Profi für eine verlässliche Stromversorgung

Top Produkt
Bluetti Powerstation AC200MAX
Erweiterbare Kapazität
Die Powerstation ist mit 2048W LFP-Zellen und einem 2200W Wechselrichter ausgestattet, was sie zu einem sicheren und zuverlässigen Energiespeicher für unterwegs oder abseits von Stromnetzen macht.
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu
  • Kapazität: 500 Wh
  • Gewicht: 6,2 kg
  • Abmessungen: 20 x 19,6 x 26 cm
  • Ausgänge: 2x 230 Volt, 4x USB-A, 1x USB-C, Zigarettenanzünder
  • Zeitgleiches laden: ja

Ein weiterer Favorit für Camper

Top Produkt
Jackery Explorer 500
Tragbar & Flexibel
Das Stromaggregat versorgt dich unterwegs mit Strom und ist ideal für digitale Geräte, die Küche, E Bikes, TV und vieles mehr. Aufladbar im Auto, mit Solarpaneel oder Netzstecker.
Preis: 659,99 EUR
349,00 EUR
(Stand von: 26.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu
  • Kapazität: 518 Wh
  • Gewicht: 6 kg
  • Abmessungen: 30 x 19,3 x 24,2 cm
  • Ausgänge: 1x 230 Volt, 3x USB-A, Zigarettenanzünder
  • Zeitgleiches laden: ja

Tipp: Faltbares Solarmodul

Nicht jeder hat die Mittel oder die Möglichkeit, ein Solarpanel auf seinem Dach oder Fahrzeug zu montieren. Ein faltbares Solarpanel ist eine ausgezeichnete Alternative für stationäre Solarlösungen.

Es ist individuell einsetzbar, super schnell auf- und abgebaut und kompakt. Die perfekte Lösung für jeden, der gerne die Sonnenenergie für sich nutzt, ohne große Umbaumaßnahmen.

Bluetti Solarpanel SP200S 220W
Bluetti Solarpanel SP200S 220W
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Auch interessante Beiträge für dich

Die Recherche für die passende mobile Powerstation

Damit du die beste mobile Powerstation fürs Camping finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Gewicht
  • Maße
  • Akku-Technologie
  • Stromqualität
  • Leistungsfähigkeit
  • Anschlussmöglichkeiten
  • Anzahl Steckdosen
  • Dauer des Aufladens der Powerstation
  • Lademöglichkeiten
  • Bedienerfreundlichkeit
  • Sicherheitsfunktionen
  • Wartungsaufwand
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Bluetti Powerstation AC200MAX
  2. PowerOak tragbare Powerstation AC50S
  3. B08RNMX123

Wie funktioniert eine mobile Powerstation fürs Camping?

Eine Powerstation ist einer tragbaren Powerbank, wie du sie vom Smartphone kennst, sehr ähnlich. Allerdings hat die Powerstation viel mehr Akkukapazität. Das Prinzip ist jedoch dasselbe.

Die Powerstation enthält eine Lithium-Batterie, die in einem robusten Gehäuse untergebracht ist und Anschlüsse für fast alle elektronischen Geräte hat.

Dafür gibt es auch Solarladeregler oder andere Funktionen, die die Bedienung oder das Campingerlebnis viel vereinfachen können.

Das Gerät kann sich durch Solarenergie selbst aufladen. Aber die Batterie kann auch durch den Anschluss an eine normale Steckdose aufgeladen werden.

Die Möglichkeit des Solarpanels ist jedoch wichtig, wenn auch mal in der freien Natur gecampt werden soll.

Worauf musst du bei einer Powerstation achten?

Hast du gewusst, dass nicht jedes Modell für den Campingurlaub geeignet ist? Vor allem sehr günstige Geräte haben mehr Nachteile als Vorteile. Es lohnt sich auf Qualität zu setzen statt nur dem günstigsten Preis hinterherzujagen.

Damit du die beste mobile Powerstation fürs Camping finden kannst, solltest du dir zuerst überlegen, wie viel Platz du für das Gerät hast und wie viel Strom es liefern muss. Wenn du diese Kriterien erst mal für dich festgelegt hast, steht einem entspannten Wohnwagen-Urlaub nichts mehr im Weg. 

Wir verraten dir jetzt, worauf du beim Kauf einer mobilen Powerstation achten musst. Es gibt ein paar Kriterien, die dir verraten, ob es sich um ein gutes Gerät handelt oder ob du lieber weiterrecherchieren solltest.

Darauf solltest du achten:

  • Akku
  • Stromqualität
  • Anschlüsse
  • Mobilität
  • Leistung
  • Lademöglichkeiten

Akku

Akkus sind oft ein Problem, wenn es um Haltbarkeit und Kapazität geht.

Wir alle haben schon ähnliche Erfahrungen mit unseren Handys gemacht, nicht wahr? Es scheint, als wäre dein Smartphone erst drei Monate im Einsatz, aber der Akku hält nur noch halb so lange wie am Anfang.

Das ist beim Handy nicht so schlimm, weil wir es ja beinahe überall laden können.

Wenn die Batterieleistung bei einem Stromspeicher nach kurzer Zeit abfällt, wäre das sehr ärgerlich.

Die meisten Hersteller bauen moderne Lithium-Eisenphosphat-Batterien (LiFePO4) ein, um dies zu verhindern.

Herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien haben eine hohe Energiedichte (wie viel Energie pro Volumen entnommen werden kann). Sie sind jedoch ziemlich empfindlich und halten nur 500 bis 1000 Ladezyklen aus.

Die Lithium-Eisenphosphat-Akkus hingegen haben bis zu 1000 und 10000 Ladezyklen. Sie können über einen wesentlich längeren Zeitraum genutzt werden.

Laut den meisten Herstellern können die Batterien der Powerstationen bis zu 3500 Zyklen ohne nennenswerten Kraftverlust überstehen.

LiFePO4-Batterien gelten auch als sicherere Wahl als andere wiederaufladbare Batterien. Sie sind nicht brennbar, auch wenn die Batterien häufig geladen und entladen werden.

Diese sind auch sehr robust und halten auch Temperaturschwankungen Stand.

Außerdem enthalten die modernen Lithium-Eisenphosphat-Akkus (nahezu) keine giftigen Stoffe. Das macht sie für die Umwelt und für dich als Anwender sehr sicher.

Stromqualität

Bei Stromspeichern gibt es qualitative Unterschiede, was den Strom angeht. Wie du vielleicht schon weißt, kann Strom mal mehr und mal weniger stabil sein.

Wenn der Strom zum Beispiel von einem Generator erzeugt wird und nicht harmonisiert ist, wird es von Zeit zu Zeit Schwankungen geben. Das können moderne Verbraucher überhaupt nicht ertragen.

Deshalb gibt es AVR-Systeme und Wechselrichter/Inverter, die garantieren, dass die Stromqualität derjenigen aus der Steckdose entspricht und somit stabil ist.

Aber auch hier gibt es noch mal einen Unterschied. Mancher Strom hat eine sinusähnliche Spannung und wirklich reiner Strom hat auch eine reine Sinuswelle.

Wenn du wirklich sehr, sehr sensible Elektronik versorgen willst, könntest du mit einer „nur“ modifizierten Sinuskurve Schwierigkeiten bekommen.

Du kannst aber fast jeden Verbraucher sorgenfrei anschließen, wenn du über den sicheren, stabilen und zuverlässigen Strom eines Wechselrichters verfügst.

Achte also darauf, ob deine Camping-Powerstation eine reine Sinuswelle produziert (wenn du empfindliche Geräte anschließen wirst).

Anschlüsse

Durch eine smarte Camping-Powerstation kannst du nicht nur 230 Volt Geräte versorgen! Stromspeicher mit mehr Leistung haben eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten.

Die größeren Modelle sind in der Lage, zahlreiche USB-Geräte aufzuladen und Strom aus einem 12-Volt-Zigarettenanzünder zu beziehen. Moderne Powerstationen ermöglichen sogar schon, kabellos zu laden. Viele Smartphones können das heutzutage.

Im Schnitt haben Powerstations mit mehr Leistung zehn bis 15 Anschlüsse. So kannst du wirklich viele Verbraucher parallel laden und bist für beinahe jeden Bedarf ausgerüstet.

Du hast in der Regel zwei bis viel Mal Gleichstromanschlüsse, mehrere USB A und USB-C Outputs und den KFZ-Anschluss.

Du siehst, mit einer Camping-Powerstation kannst du wirklich viele unterschiedliche Verbraucher laden. Ob Haartrockner, Handy, Laptop oder Mini-Kühlschrank – für fast jedes Gerät hast du die richtige Anschlussmöglichkeit.

Mobilität

Ein kleiner Stromspeicher bietet eine Menge Freiheit, Flexibilität und Mobilität.

Im Grunde erhältst du eine extrem leistungsfähige Batterie, die du ab jetzt beinahe überall nutzen kannst.

Im Gegensatz zu Stromerzeugern, die oftmals schwer, groß und unflexibel sind, kannst du eine Powerstation einfach tragen und mitnehmen.

Du kannst sie in Innenräumen verwenden, da kein Motor zur Stromerzeugung arbeitet.

Je nach Leistung (und der entsprechenden Akkugröße) sind die Geräte sehr leicht. Powerstationen mit mehr Leistung wiegen natürlich etwas mehr und sind vielleicht nicht gerade ideal für die nächste Wanderung, aber deinen Camper belastet das Gewicht nicht.

Dank praktischer Griffe lassen sich die Powerstations sicher tragen und mitführen.

Leistung

Die Leistung von Stromspeichern geht von ganz klein zu sehr groß.

Hier gilt wie immer: Du musst wissen, wie viel Strom deine Verbraucher benötigen werden.

Es gibt keine pauschale Empfehlung für den Campingurlaub, da die Anwendungsbereiche doch zu unterschiedlich sind.

Möchtest du „nur“ kleine Verbraucher wie deinen Laptop, das Handy, einen Ventilator oder eine Kühlbox mit Strom versorgen, reicht eine Powerstation mit 500 Watt Leistung.

Aber Geräte wie eine Kaffeemaschine, ein Projektor oder eine Klimaanlage benötigen deutlich mehr Energie. Hier solltest du definitiv einen Stromspeicher mit 2000 Watt Leistung dabei haben.

Neben der Watt-Zahl/Leistung sind auch die Wattstunden ein wichtiger Faktor, den du berücksichtigen musst. Die Wattstunden geben an, wie lange du Verbraucher mit einer bestimmten Leistung betreiben kannst.

Also: Die Camping-Powerstation sollte eine bestimmte Leistung bringen können (Watt). Und dann entsprechend lange diese Leistung abrufen können (Wattstunden).

Schließt du einen 200 Watt Verbraucher an einen Stromspeicher mit 2000 Watt (W) und 2000 Wattstunden (Wh) an, so kannst du ihn circa 10 Stunden mit dem Energiespeicher betreiben können.

Lademöglichkeiten

Nach einer bestimmten Nutzungsdauer muss ein Camping-Stromspeicher wieder aufgeladen werden. Dies ist je nach Modell unterschiedlich.

Die meisten Powerstations kannst du per Netzteil oder auch per Solarpanel laden. Besonders beim Campen kommen die effizienten Solarzellen zum Einsatz.

Dank der geringen Größe kannst du die Ladestation jetzt fast überall aufladen. Du kannst sogar mehrere Geräte gleichzeitig aufladen und benutzen.

Die Ladezeiten variieren hier je nach Solarpanel und Sonnenlicht. Wir haben Angaben von Herstellern gefunden, die rechnen mit einer Ausbeute von 500 bis 700 Watt in 3,5 Stunden.

Mit dem Netzteil dauert der Ladevorgang laut der Hersteller zwischen 4,5 und 5,5 Stunden.

Eine dritte Möglichkeit wäre es, die mobile Camping Powerstation sowohl über die Steckdose, als auch per Solarpanel zu laden. Hier reduziert sich die Ladezeit natürlich.

Manche Stromspeicher kannst du zusätzlich auch noch per 12/24 Volt Stecker aufladen.

Unsere Reihung

  1. Bluetti Powerstation AC200MAX
  2. PowerOak tragbare Powerstation AC50S
  3. B08RNMX123

Mobile Powerstation fürs Camping kaufen: Diese Fragen musst du dir stellen

Bist du dir deiner Entscheidung noch nicht sicher? Bevor du welche triffst, solltest du dich unbedingt ein paar Kriterien beachten. Denn nur so kannst du die passende mobile Powerstation fürs Camping bei deinen Bedingungen finden.

Dabei ist ganz egal, für welche Marke du dich entscheidest.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Soll die Powerstation mit Solarmodulen kompatibel sein?
  • Welche Solarlademöglichkeit unterstützt die Powerstation?
  • Wie lässt sie die Powerstation aufladen?
  • Verfügt das Gerät über eine Fernsteuerungsfunktion?
  • Hat die Powerstation USB A-Steckdosen?
  • Verfügt das Gerät über eine USB C-Schnittstelle?
  • Ist die Powerstation spritzwassergeschützt?
  • Welche Geräte lassen sich durch die Powerstation betreiben?
  • Wie viel Geld möchte ich ausgeben?

Welche Vorteile hat eine mobile Powerstation?

Dass eine mobile Powerstation Camping viel angenehmer macht, liegt auf der Hand. Es gibt so einige Vorteile, die sich daraus ergeben.

Der Stromspeicher bietet dir mehr Freiheit beim Campen. Du musst nämlich damit nicht direkt am Camper sitzen, um Elektrogeräte aufzuladen, sondern kannst die Powerstation überall mit hinnehmen.

Zudem ist der tragbare Stromspeicher ideal, wenn du auf schwere Ausbauten verzichten möchtest und dennoch eine autarke Stromversorgung wünschst.

Und auch wenn dein Wohnmobil mit Solarpower und Wandler ausgestattet ist, hast du mit dem kleinen, tragbaren Powerstation zusätzliche Ladekapazität.

Für wen ist eine Camping-Powerstation sinnvoll?

Wer keine autarke Elektroinstallation in seinem Fahrzeug hat, für den kann eine Powerstation nützlich sein.

Damit lassen sich elektrische Geräte wie mobile WLAN-Router, Handys, Laptops, Kameras und Tablets mit Strom versorgen. Das Aufladen im Auto ist ebenfalls möglich, kann aber nur eine begrenzte Anzahl von Geräten aufnehmen.

Lediglich bei einem Elektroauto wäre das ohne Einschränkung möglich.

Wenn du nur gelegentlich zelten gehst, lohnt sich eine Nachrüstung eines vorhandenen Fahrzeugs möglicherweise nicht.

Mit der Powerstation hast du eine komfortable Lösung, da ein Einbau nicht erforderlich ist.

Grundsätzlich kann eine tragbare Batterie sehr praktisch sein für:

  • Camper, welche in ihrem Fahrzeug über keine Elektroinstallation verfügen
  • Fischer, die Strom auf ihren Boot benötigen
  • Gartenarbeiten, wenn kein Strom verfügbar ist.
  • Stromausfälle.

Unsere Reihung

  1. Bluetti Powerstation AC200MAX
  2. PowerOak tragbare Powerstation AC50S
  3. B08RNMX123

Welche Powerstation zum Campen ist die Richtige für mich?

Es gibt unterschiedliche Geräte, die du für deinen Campingurlaub verwenden kannst. Sie unterscheiden sich hinsichtlich Leistung, Kapazität und Zusatzfunktionen. Welche Powerstation für dich die Richtige ist, kommt ganz darauf an, welche Geräte du mit Strom versorgen möchtest.

Powerstation 500 Watt

Die Powerstation mit 500W ist für kurze Aufenthalte ideal geeignet. Damit kannst du kleinere Geräte wie Handy, Tablet, Akkus der Kamera, Rasierer, Drohne, Laptop oder Zahnbürste betreiben.

Diese haben zudem eine kompakte Größe und ist nicht allzu schwer.

Stromspeicher 1000 Watt

Modelle ab 1000 Watt können schon sehr viel Leistung bieten und verfügen in der Regel über weitaus mehr Anschlüsse. Normalerweise hat jedes Gerät zwei Anschlüsse für Gleichstrom, vier USB-Steckplätze und zwei 220-V-Wechselstromsteckdosen.

Solch ein Gerät verfügt außerdem meist über ein intelligentes Kühlsystem und über ein LCD für eine noch leichter Bedienung.

Powerstation 2000 Watt

Eine 2000 Watt Powerstation kann vermutlich alle Verbraucher, die du so beim Campen dabei haben wirst, versorgen. Vor allem für eine Kaffeemaschine, Fernseher oder einen Kühlschrank brauchst du ein Gerät, dass etwas mehr Power hat.

Eine etwas leistungsstärkere Powerstation bietet dir zudem weitaus mehr Freiheit, und Einsatzmöglichkeiten.

Sie kann aber auch daheim mal bei einem Blackout hilfreich sein oder wenn du mal im Garten mobil Strom für Werkzeug benötigst.

Wie lange hält eine Powerstation?

Das kann man leider nur anhand von Richtwerten berechnen. Du musst hier auf die vom Hersteller angegebenen Wattstunden des Stromspeichers achten.

Eine Powerstation mit 500 Wh gehören zur Mittelklasse und man kann sagen, dass sie ungefähr

  • 53-mal ein Smartphone laden,
  • 7,5 Stunden ein TV-Gerät mit Strom versorgen
  • eine Ladung für ein E-Bike bereitstellen oder
  • einen Kühlschrank mit 60 Watt für 37 Stunden betreiben.

Da die Batterie jedoch mit der Zeit an Kapazität verliert, sollten diese Angaben nur als Richtlinien betrachtet werden.

Haben mobile Powerstationen fürs Camping 230 Volt Anschlüsse?

Ja, die meisten mobilen Powerstationen fürs Camping verfügen über 230 V Anschlüsse. Dies ist mittlerweile auch keine Seltenheit mehr.

Allerdings haben kleinere Modelle in der Regel nur einen Anschluss, während Geräte mit größerer Batteriekapazität zwei oder sogar drei Anschlüsse haben können.

Zudem gibt es auch Unterschiedene in den Leistungen.

Einige Geräte können Verbraucher nur mit maximal 150 Watt versorgen, während nur die teureren Versionen 1.000 Watt oder mehr liefern können.

Wenn es beim Camping also etwas aufzubauen gibt, dann sollte eine entsprechend starke Powerstation für das Werkzeug gekauft werden.

Unsere Reihung

  1. Bluetti Powerstation AC200MAX
  2. PowerOak tragbare Powerstation AC50S
  3. B08RNMX123

Powerstation mit Solarpanel laden: Funktioniert das?

Das Laden einer Powerstation mit Solarpanel funktioniert.

Die Effektivität hängt jedoch davon ab, wie stark das Solarmodul ist und wie intensiv die Sonneneinstrahlung ist, was wiederum Einfluss darauf hat, wie lange es dauert, bis sie aufgeladen sind.

Es muss sichergestellt werden, dass die mobile Powerstation fürs Camping einen MPPT-Solarladeregler enthält, der in das Gerät eingebaut ist.

Ein kleines Solarmodul reicht jedoch bei Weitem nicht aus. Es wird etwa ein Solarsaga 100 Modul benötigt. Ausgestreckt misst es 122 x 53,5 x 0,5 Zoll und wiegt etwa fünf Kilogramm.

Gefaltet fällt es mit 61 x 53,5 x 3,5 cm kaum mehr ins Gewicht und nimmt daher im Fahrzeug kaum Platz ein.

Damit sollte das Laden einer kleinen Powerstation über den Tag kein Problem sein. Allerdings werden viele Sonnenstunden benötigt.

Dennoch kann sich eine Powerstation mit Solarpanel lohnen.

Unser Fazit

Eine mobile Powerstation fürs Camping ist immer ein nützlicher Begleiter. Dank der fortschrittlichen Technologie, der großen Leistungsfähigkeit und dem leisen Betrieb kannst du überall von dem Gerät profitieren. Wenn du ein Modell auswählst, achte darauf, dass es deinen Anforderungen entspricht und genügend Strom liefert.

Die Bluetti Powerstation AC200MAX ist eine gute Wahl und unsere Empfehlung für den Campingurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

6 + 6 =