So kannst du dich auf einen Stromausfall vorbereiten!

Stromausfall vorbereiten

Das Telefon ist aus, die Heizung springt nicht an, es gibt kein warmes Wasser, der Computer streikt und das Licht ist aus. Wenn der Strom ausfällt, ist unser gesamter Alltag stark eingeschränkt. Deshalb solltest du dich unbedingt mit der richtigen Ausrüstung für einen Stromausfall vorbereiten.

Jedes Haus kann jederzeit von einem Kurzschluss betroffen sein. In den meisten Fällen kann der Schaden jedoch schnell behoben werden und der Stromausfall ist daher nur von kurzer Dauer.

Von einem großflächigen Stromausfall spricht man jedoch, wenn die Stromversorgung in weiten Teilen des Landes ausfällt. In diesem Fall kann es Tag dauern, bis der Strom wieder verfügbar ist.

In dieser Situation wird schnell deutlich, wie abhängig wir in vielen Bereichen von Strom sind. Deshalb ist es wichtig, auf diese Situation vorbereitet zu sein, da sie unangenehme Folgen haben kann.

Hier erfährst du, worauf du achten und welche Vorsichtsmaßnahmen du treffen solltest.

Was ist ein Blackout?

Kurzfristige Stromausfälle kommen immer wieder vor, werden oft durch kleine technische Schwierigkeiten verursacht und können in der Regel schnell behoben werden. Ein Blackout ist eine Situation, in der die Stromversorgung über einen längeren Zeitraum ausfällt und zahlreiche Menschen oder ganze Länder betroffen sind.

In den meisten Fällen wird ein Blackout durch einen kurzen Spannungsabfall verursacht, der eine Überlastung des Stromnetzes auslöst. Andere Gründe für einen großflächigen Stromausfall können Naturkatastrophen oder vorsätzliche Angriffe auf das Stromnetz sein.

Auf die ernsthaften Konsequenzen sollte man gut vorbereitet sein, um die Zeit schadlos zu überbrücken.

Welche Auswirkungen hat ein Stromausfall?

Bei einem Stromausfall können wichtige Infrastrukturen wie das Leitungswasser von mehrstöckigen Häusern ausfallen, da viele Wasserpumpen mit Strom betrieben werden. An Tankstellen gibt es keinen Treibstoff mehr, weil die Zapfsäulen nicht mehr funktionieren.

Mobiles Netz und Internet fallen aus. Die Kassen in Supermärkten funktionieren nicht mehr, genauso wie die Kühltruhen und Eingangstüren. Geldautomaten geben den Geist auf. Ein Großteil des öffentlichen Nahverkehrs steht still, in Tunneln funktionieren weder Beleuchtung noch Belüftung.

Notdienste und Sicherheitsgruppen arbeiten daran, für solche Situationen vorzusorgen, aber es wird nicht möglich sein, die Bedürfnisse aller Menschen zu befriedigen, besonders in großen Städten, wo es schnell zu Engpässen kommen würde.

Deshalb sollte man sich selbst für einen Stromausfall vorbereiten. Der Aufwand ist gering und die Erleichterung im Ernstfall groß.

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Stromausfall?

Die erste und wichtigste Empfehlung ist, einen kühlen Kopf zu bewahren! Normalerweise wird der Strom nur für kurze Zeit abgeschaltet. Es ist wichtig, dass du dir die folgenden Schritte einprägst, damit du auf einen Stromausfall vorbereitet bist:

Schritt 1

Zuallererst musst du feststellen, ob nur dein Haus oder deine Wohnung betroffen ist oder ob es sich um einen großflächigen Stromausfall handelt. Wenn es draußen dunkel ist, reicht ein Blick aus dem Fenster, um zu sehen, ob die ganze Straße ohne Strom ist.

Tagsüber kannst du dein Smartphone überprüfen. Wenn darauf Wi-Fi-Netzwerke aufgelistet sind, ist es wahrscheinlich, dass es in deiner Wohnung oder deinem Haus ein Problem gibt.

Schritt 2

Schalte alle großen elektrischen Geräte aus, wie den Fernseher und den Herd. Wenn ein defektes Gerät den Stromausfall aufgrund von Überspannung verursacht hat, kann nichts weiter passieren.

Schritt 3

Überprüfe den Sicherungskasten, wenn die Stromversorgung nur in deinem Haus, aber nicht in der Nachbarschaft ausgefallen zu sein scheint.

Wenn die Sicherungen der einzelnen Stromkreise und die Hauptsicherung oder der FI-Schutzschalter nicht ausgelöst wurden, kannst du davon ausgehen, dass der Stromausfall mehrere Häuser betrifft.

Schritt 4

Wähle nur in einem echten Notfall die Notfallnummer von Polizei oder Feuerwehr, sonst sind die Leitungen schnell überlastet.

Außerdem solltest du so wenig wie möglich mit deinem Mobiltelefon telefonieren, damit du noch lange Akku hast und du dein Handy für wirkliche Notrufe nutzen kannst.

Wie kann ich mich für einen Stromausfall vorbereiten?

Da du nicht vorhersagen kannst, wie lange ein Stromausfall dauern wird, ist es sicherer, davon auszugehen, dass der Strom für eine längere Zeit nicht wiederhergestellt werden kann.

Wärme

Wenn du einen Kamin oder Ofen hast, solltest du einen Vorrat an Kohle, Briketts oder Holz haben. Ist es vielleicht auch möglich, eine weitere Heizmethode in deinem Haus zu installieren? Lass dich von Experten beraten.

Vorsicht: Vergewissere dich, dass bei jedem gasbetriebenen Heizgerät Sicherheitsmaßnahmen wie Sauerstoffmangel und Zündschutz vorhanden sind. Ein CO-Warnmelder sorgt für deine Sicherheit.

Warme Kleidung und Bettzeug können dich auch warm halten, bis die Heizung repariert ist. Wähle einen Ort, an dem du dich aufhältst, und halte die Türen geschlossen, damit die Wärme nicht entweicht.

Achte aber darauf, deinen Raum regelmäßig zu lüften! Vor allem, wenn du Kerzen als Beleuchtungsquelle verwendest. Mit regelmäßigem Lüften kannst du den Sauerstoffgehalt in deinen Räumen aufrechterhalten.

Beleuchtung bei einem Blackout

Jeder Haushalt sollte einen Vorrat an Kerzen und Taschenlampen sowie Batterien, Ersatzlampen, Streichhölzern oder Feuerzeugen haben.

Besonders geeignet sind Kurbeltaschenlampen, mit denen du durch Drehen Licht erzeugen kannst. Mit einem passenden Gerät kann durch das Kurbeln auch ein Handy-Akku aufgeladen werden. Nachhaltig und vielseitig einsetzbar sind solar- und batteriebetriebene LED-Leuchten.

Solar Camping Handkurbel Laterne, Tragbare Ultrahelle LED-Taschenlampe, 30-35 Stunden Laufzeit, USB-Ladegerät, 3000mAh Power Bank, Elektronische Laterne für den Außenbereich, Wanderlesung, Notfall
Solar Camping Handkurbel Laterne, Tragbare Ultrahelle LED-Taschenlampe, 30-35 St...
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Kommunikation für einen Stromausfall vorbereiten

Es ist wichtig, ein batteriebetriebenes Radio oder Funkgerät zur Hand zu haben (am besten mit Kurzwellenempfang), um wichtige Informationen von offiziellen Stellen zu erhalten. Stelle sicher, dass du auch einen Vorrat an Ersatzbatterien zur Hand hast.

Es ist eine gute Idee, die Notrufnummer deines Energieversorgers in deinem Telefon zu speichern, damit du mehr über die Art und Dauer eines Stromausfalls erfährst. Viele Haushalte haben kein ausgedrucktes Telefonbuch mehr und es ist schon schlimm genug, wenn das Internet ausfällt, wenn der Strom weg ist.

Sich nur auf sein Telefon zu verlassen, ist jedoch auch keine gute Idee. Wichtige Telefonnummern sollten schriftlich festgehalten werden. Sobald der Akku deines Handys leer ist, hast du keinen Zugriff mehr auf Kontakte und Telefonnummern.

Du solltest natürlich einen Sicherungskasten in der Nähe des Eingangs zu deinem Haus oder deiner Wohnung finden. In Wohnkomplexen gibt es normalerweise einen Hauptsicherungskasten, den du im Notfall benutzen kannst.

Wenn es einen Hausmeister oder Gebäudemanager gibt, ist es meist eine gute Idee, sich zuerst mit ihm in Verbindung zu setzen.

DAB/DAB+/UKW Digitalradio mit Eingebaute 5000mAh Akku Solar Radio Notfallradio mit USB Handyladefunktion Camping Radio mit LED Taschenlampe Leselampe SOS Alarm Tragbares Kurbelradio für Outdoor
DAB/DAB+/UKW Digitalradio mit Eingebaute 5000mAh Akku Solar Radio Notfallradio m...
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Lebensmittel

Das Wasserproblem wird manchmal übersehen: In bestimmten Regionen ist die Wasserversorgung auch auf das Stromnetz angewiesen. Es kann sein, dass das Wasser nicht mehr in höhere Ebenen geliefert wird. Es ist nie eine schlechte Idee, ein paar Flaschen Trinkwasser vorrätig zu haben.

Vor allem, wenn der Stromausfall länger andauert, dann stellt sich später auch die Frage nach der Ernährung.

Warme Mahlzeiten können auch ohne Herd zubereitet werden. Zum Beispiel mit einem gasbetriebenen Campingkocher, der einfach zu verstauen und zu transportieren ist. In jedem Baumarkt gibt es passende Gaskartuschen zum Auswechseln, die du ebenfalls als Reserve zu Hause haben solltest.

Auch ein Gas- oder Holzkohlegrill, der ohne Strom funktioniert, kann zum Grillen verwendet werden. Allerdings sollte das Grillen nur im Freien erfolgen, da in geschlossenen Räumen Erstickungsgefahr besteht!

Campingkocher | Gaskocher inkl. Gaskartuschen | Gasherd mit Tragekoffer: Mit 12 Gaskartuschen
Campingkocher | Gaskocher inkl. Gaskartuschen | Gasherd mit Tragekoffer: Mit 12 ...
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Erstelle zusätzlich eine Vorratsliste mit lang haltbaren Lebensmitteln, um mehrere Tage zu überleben, wenn der Strom ausfällt. Diese sollten einen hohen Nährstoffgehalt haben und keine besondere Zubereitung erfordern. Müsli, Erdnüsse, Cracker und Knäckebrot sind ein paar Beispiele.

Checkliste: So kannst du dich optimal auf einen Stromausfall vorbereiten

Ein Stromausfall kann zu einer ganzen Reihe von Problemen führen. Mit einfachen Mitteln kannst du dich auf das Schlimmste vorbereiten. Mit dieser Checkliste kannst du herausfinden, welche Gegenstände bei einem Stromausfall in deinem Haus hilfreich sein könnten:

  • Streichhölzer/Feuerzeug
  • Kerzen/Teelichter
  • Taschenlampe/Campinglampe
  • Gaskartusche
  • Campingkocher
  • Holz, Briketts oder Kohlen
  • Rauchmelder
  • Feuerlöscher und Löschdecke
  • Behälter für Löschwasser
  • Schlauch oder Wassereimer
  • Müllbeutel
  • Reservebatterien (in verschiedenen Formaten)
  • Notfallapotheke, Verbandskasten inklusive Wärmedecke
  • Hygieneartikel (Zahnbürste, Zahnpasta, Seife, Tampons, Waschmittel)
  • Lebensmittel
  • geladene Powerbank
  • Bargeldreserven

Mittlerweile gibt es auch Blackoutboxen zu kaufen, die alle Produkte enthalten, die du im Notfall gebrauchen könntest.

Wie kann man sich trotz Blackout autark mit Strom versorgen?

Natürlich kannst du auch ohne Strom überleben und darauf bereitet man sich auch vor. Es schadet aber nicht, für den Notfall eine Stromversorgung parat zu haben, und unter bestimmten Umständen ist sie auch notwendig.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Verbrennungsaggregate sind eine der beliebtesten Optionen, um sich im Falle eines Stromausfalls selbst mit Strom zu versorgen.

Eine gute Alternative dazu sind kompakte Solarpanele und Stromspeicher, die man gegebenenfalls sogar mitnehmen kann. Die Kombination aus dem Solarpanel und dem kompakten Stromspeicher versorgt den Benutzer mit ausreichend Strom, um Kühlschrank, Fernseher, Werkzeug zu betreiben.

Durch die ständige Ladung bei Sonnenlicht ist das eine sehr sichere Variante, sich unabhängig mit Strom zu versorgen.

Vor dem Kauf einer Notstromanlage solltest du dir aber gut überlegen, welche Geräte damit betrieben werden sollen. So weißt du auch, wie leistungsstark das Aggregat oder der Stromspeicher sein sollen und ob es überhaupt für deine Geräte geeignet ist.

Könner & Söhnen KS4000iES Stromerzeuger
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu
Damajiangm Solargenerator
Damajiangm Solargenerator
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

In unserem Beitrag „Notstromaggregat für den Haushalt“ findest du alle wichtigen Information zu den unterschiedlichen Stromerzeugern.

Unser Fazit

Ein Stromausfall kann – je nach Dauer – mehr oder weniger unangenehm sein. Je besser man sich für einen Stromausfall vorbereitet, desto ruhiger kann man auch längeren Blackouts entgegensehen. Eine gewisse Grundausstattung zur Stromausfall-Vorsorge und für andere Krisensituationen sollte in jedem Haushalt vorhanden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × 3 =